Bestattungsvorsorgeregelung heißt für uns: Sie entscheiden frei und regeln eigenverantwortlich ohne Schmerz und Trauer das Notwendige für die dereinstige Bestattung, um Angehörige zu entlasten und/oder sicher zu stellen, daß die spätere Beerdigung nach den eigenen Vorstellungen durchgeführt wird.

Der Staat und damit die Gesellschaft entzieht sich immer mehr der Verantwortung für den letzten Lebensabschnitt der Menschen, er kommt nur noch der Pflicht der „Entsorgung“ nach. Darüber hinaus ist Vorsorge des Einzelnen erforderlich, da auch das bestehende Sterbegeld aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen wurde.

1. Vorsorge heißt, sich informieren:

in einem ersten kostenlosen und unverbindlichen Gespräch mit uns werden Ihre Fragen beantwortet und Möglichkeiten erläutert, die eine Vorsorgeregelung bietet. Ein grober Kostenrahmen ist eine Hilfestellung. Die Aushändigung eines Vordruckes gibt Ihnen Gelegenheit, einige wichtige Anmerkungen zur späteren Bestattung schriftlich zu fixieren.

2. Vorsorge heißt, detailliert planen:

in einem zweiten Treffen werden der Gesprächsfaden von der ersten Unterredung aufgenommen und die Details des gewünschten Bestattungsablaufs von Ihnen bestimmt. Es wird genau von Ihnen festgelegt, welche zusätzlichen Aufgaben neben der eigentlichen Bestattung von der Firma Berger zu übernehmen sind. Wichtige Unterlagen werden zusammen mit den Gesprächsaufzeichnungen und der Kostenzusammenstellung im Tresor der Firma Berger aufbewahrt. (Kopien werden selbstverständlich an Sie ausgehändigt.)

3. Vorsorge heißt, vertraglich regeln:

für eine verbindliche Vorsorge ist der Abschluss eines Vorsorgevertrages unabdingbar. Eine genaue Kostenzusammenstellung und Anweisungen für die spätere Bestattung sind Bestandteil des Vertrages. In diesem Fall muss auch die spätere Kostendeckung im vorhinein gewährleistet sein. Dies geschieht durch Regelung von Versicherungsansprüchen oder Anlage eines Sparbuches. Das Sparbuch wird auf Ihren Namen angelegt und ermöglicht uns durch einen Zusatzvermerk „Vorsorgevertrag“ dieses Sparbuch im Falle des Todes problemlos unter Vorlage einer Sterbeurkunde und der Bestattungskostenrechnung aufzulösen. Alle wichtigen Unterlagen befinden sich im Tresor der Firma Berger und das Sparbuch im Depot der Sparkasse Essen.

Ob Sie alle drei Phasen durchlaufen wollen, bleibt Ihre Entscheidung. Wir begleiten Sie soweit Sie wollen, zumindest die persönliche Information sollte Ihnen wichtig sein.

Unsere Vorsorgevereinbarung können Sie als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken.